空手道  –  Karate-dō

karatedo_kanji_vertikal

Karate ist eine im wesentlichen waffenlose Kampfkunst, die im 19. Jh. auf Okinawa entwickelt wurde, einer Inselgruppe im Südwesten Japans, die heute auch zu Japan gehört.

空手,   kara-te,   bedeutet „Leere Hand“,

空手道,   karate-dō,   „Weg der Leeren Hand“.

Wir empfehlen durchaus den historisch fundierten Wikipedia-Eintrag.
Unterstützt Wikipedia!

松濤館  –  Shōtōkan

 

gichin-funakoshi-shotokan

Wie der Vereinsname nahelegt, trainieren wir im ASC Shōtōkan Karate.

松濤館, Shōtōkan, ist der Name derjenigen der vier anerkannten Karate-Stilrichtungen, die als die traditionellste gilt. Shōtōkan bedeutet „Haus des Pinienrauschens“, wobei Shōtō, „Pinienrauschen“, der Künstlername war, den der Begründer dieser Stilrichtung, Gichin Funakoshi, im Zusammenhang mit seinem Werk als Lyriker zu verwenden pflegte.

Für einen historischen Abriss siehe den entsprechenden Wikipedia-Eintrag.
Unterstützt Wikipedia!